1080 Wien   21.2.2024 20:28    |    Benutzerkonto
contator.net » WebNews » Wien-Tipp.at » 1080-Wien.at » Aktuelles » 1080 News  
 

Wir brauchen Cookies, siehe unsere Datenschutzerklärung.















Neueste Artikel

Viola nach Creme de la Creme
Eistraum Wien 2024 startet am 19.1.
Josefstädterstraße am 22.9. gesperrt
mehr...








50 Jahre Golf


Aktuelle Highlights

Zulassungsschein am Handy


 
Aktuelles im Bezirk
Politik  16.12.2022 (Archiv)

Wohnen und arbeiten statt Bobo und Party

Es läuft viel schief in der Stadt, insbesondere in den Ecken der Freizeitgesellschaft, die zu den 'Bobo'-Bezirken gezählt werden. Der 8. Hieb ist drauf und dran, in die gleiche Falle zu tappen.

Die Stadt hat viele Funktionen und ist die Lösung so mancher Aufgabe, vor der wir Menschen stehen. Dinge, die wir sogar in Menschenrechten festschreiben, weil sie so wichtig für die Gesellschaft und unseren Wohlstand sind. Wohnen und arbeiten können zählt da dazu, bei den neuen Herausforderungen (Stichwort: Klimawandel) ist es auch die Stadt, die durch geringen Fußabdruck pro Einwohner positiv wirkt.

Zu viel Wohlstand - zumeist geerbt statt erarbeitet - ist hier aber ein steigendes Problem. Die als Boboisierung bezeichnete und in den vorwiegend 'grünen' Bezirken erlebbare Abgehobenheit von der Realität schadet der Gemeinschaft und spaltet die Gesellschaft. Die einen bauen sich ihre Freizeitlandschaft, pflanzen am liebsten Wälder in die Stadt, feiern in Lokalen und zelebrieren ihre Work-Life-Balance. Und sie missionieren samt Verbotspolitik und Schikane am liebsten die anderen, jene, die für ihren Unterhalt arbeiten müssen, in der Stadt ohne zusätzliches Haus am Land wohnen, ein produktives Leben nachgehen. Zweitere sind glücklicherweise noch in der Mehrheit, sonst wäre der Spaß nicht mehr finanzierbar. Lauter sind aber erstere.

Und die treiben die Politik vor sich her. Etwa bei Schikanen für Autofahrer und Parkende, immerhin die Mehrheit der Haushalte. Jene, die mehr Zahlen als Kosten verursachen und meist angewiesen darauf sind, auch wenn andere Gerüchte gestreut werden. Und insbesondere die Unternehmen, die heute vielfach nur noch mit dem 36-Euro-Tagesschein kurzparken können, heißt: Nur noch per Strafzettel die notwendige Parkzeit oder einen halbwegs nutzbaren Platz verwenden können. Lieferdienste sind da genauso betroffen wie die diversen Dienstleister, die in der Stadt gebraucht werden. Gerade auch von den 'Bobos'.

Gerade im achten Bezirk sind die Schattenseiten einer solchen verfehlten Politik nicht nur zu merken, sondern werden auch noch fortgeführt. So ist der Plan, die Schnittstelle auf der Höhe der Josefstädter Straße und Albertgasse/Skodagasse abzusperren, wieder eine Schikane mehr für die Bewohner. Denn während hier aktuell keine Probleme existieren, werden neue geschaffen: lange unnötige Wege und Wartezeiten für Autofahrer und die Logistik schaffen neuen Verkehr und erneut Nachteile für jene, die hier arbeiten und wohnen.

Dieser wertschöpfende Anteil der Bevölkerung wird aber ohnehin schwinden, wenn die Partygesellschaft weiter für Lärm und Belästigung sorgt. Bis tief in die Nacht ist der Bezirk mittlerweile durch 'singende', betrunkene und störende Besucher genauso durchzogen wie von Lokalen, die keine Grenzen mehr kennen - Musikanlagen bei offenen Türen und Fenstern aufzudrehen, polternde Gäste vor dem Lokal agieren zu lassen und mehr ist nicht mehr unüblich. Dass laute Lokale in ruhige Wohnhäuser gelassen werden, Schanigärten sogar außerhalb der Ferienzeiten gefördert werden, fordert Tribut. Und trotzdem werden Nahversorger und Händler durch immer mehr Party und Lokale ersetzt.

Es wird Zeit, dass sich die zu stille Mehrheit gegen diese Auswüchse der Gesellschaft stellt. Es muss wieder für jene Politik gemacht werden, die für Wohlstand und Fortkommen aller aufkommen. Und nicht nur für die Freizeitgesellschaft, die auf deren Kosten die eigentlichen Funktionen einer Stadt für ihre Einwohner torpetiert. Doch wie könnte die Wende funktionieren? Wo zuerst in der Josefstadt ansetzen?

Ihre Meinung dazu? Schreiben Sie hier!

#Wohnen #Arbeit #Bobo #Party #Lokale #Lärm #Auto #Politik #Wirtschaft #Wien



Newsticker per eMail oder RSS/Feed!

Auch interessant!
SUV in Städten verbieten?
Paris verbietet (angeblich) SUV in der Stadt und die Grünen allerorts jubeln in der Hoffnung, Autofahrer ...

Handel und Gewerbe aus den Städten vertreiben
Den Hauptplatz wiederbeleben, die Dörfer fördern, die Innenstadt lebendig machen, ... - alles nur schöne ...

Schanigärten: Aus Sonderregelung wird die Regel
Die bei Anwohnern verhassten Schanigärten werden nun auf das ganze Jahr ausgedehnt. Was früher nur in den...

Josefstädterstraße am 22.9. gesperrt
Das jährliche Event der Bezirkspolitik sorgt diesmal am 22. September 2023 für Lärm und gesperrte Verkehr...

Musik in der Josefstadt
Als 'Weltreise der Musik' wird von den Geschäften im 8. Bezirk eine Veranstaltung am 29.6. angekündigt....

Wien: Kein Parkpickerl ab Oktober
Mit 1.10.2023 fallen in Wien die Parkpickerl weg, stattdessen werden Kennzeichen in einer Datenbank erfas...

Mickel zieht sich zurück
Die ehemalige Bezirksvorsteherin und jetzige Vize in der Josefstadt zieht sich aus beruflichen Gründen vo...

Straßenfest in der Josefstadt
'Josefine' nennt sich das Fest auf der Josefstädter Straße am 17.9.2021. Mit dem neuen Bezirksvorsteher k...

Anrainerparkplätze ab sofort wieder gültig
Mit dem Aufstellen der neuen Tafeln gelten in der Josefstadt wieder die Parkplätze für Anrainer. Aufgrund...

Erste Weichenstellungen im Bezirk
Mit dem Beschluss für das Jahresbudget setzt die neue Bezirksvorstehung erste Duftmarken....

Standesamt Schlesingerplatz in Gefahr
Mit einer überparteilichen Petition weisen die Josefstädter darauf hin, dass das zweitgrößte Standesamt d...

Lange Gasse als Spielwiese der Politik
Auch vor dem 8. Bezirk macht die Verkehrspolitik des Rathauses keinen Halt. Nachdem die Mariahilfer Straß...

Hamerling-Viertel
Ein gänzlich neu gestaltetes und aufgewertetes Viertel gibt es rund um den Hamerlingpark in der Josefstad...

Sackgasse für Mickel
Mit eine kuriosen Forderung geht Veronika Mickel in den Wahlkampf im 8. Bezirk. Als 'Verkehrslösung' möch...

Anrainerparken ausgeweitet
Parken im 8. wird immer schwieriger. Zu wenig Parkplätze, neuer Druck durch benachbarte Kurzparkzonen und...

AutoPartei.at - Autofahrer ergreifen Partei!
Bei Abzocke, ungerechtfertigten 'grünen' Angriffen, willkürlichen Maßnahmen und jeder Menge Fake News mus...

Forum: Ihre Meinung dazu!

[AufZack Talk] [Forum]     
Ins Forum dazu posten...
Betreff/Beitrag:

   






Top Klicks | Thema Politik | Archiv

 
 

 


Aston Martin Vantage


Ist die Domain frei?


Renault Scenic Electric


Vegan oder gesund?


Schräge Lotto-Strategie


Munter am Steuer


Q8 Facelift


Doro: Conqueress

Aktuell aus den Magazinen:
 Mini Elektroauto Cooper E kommt
 6 Mio am Sonntag Fünffachjackpot in Österreich
 Events bleiben digital online und hybrid im Trend
 Golf 2024 Facelifting für 8
 Eltern schützen Kinder Grooming als Gefahr im Internet

contator.net im Überblick:
 Webnews  WebWizard | Bundesland.at | Wien-Tipp.at | NewsTicker
 Business  Journal.at | Anfrage.net | plex | Seminar.At | BizTipp
 Auto  Auto.At | TunerAuto.At | OldtimerAuto.At | AutoTalk.At | AutoGuide.At | AutoBiz.At
 Freizeit  Style.at | Famili.at | Kinofilm.at | Musical.at | heavy.at | grlz | WitzBold | Advent.At
 Shopping  anna | Shoppingcity.at | SchatzWelt Gewinnspiele | Prozente.net Gutscheine
 Community  AufZack! | Flirtparty | Player | Schmuddelecke

Rechtliches
Copyright © 2024    Impressum    Datenschutz    Kontakt    Sitemap    Wir gendern richtig!
Tripple